Begeisterung teilen…

…unter diesem Titel gab es in der aktuellen Ausgabe 5 (Oktober/November 2019)

des  DMFV einen Bericht über die „Projektwoche in Barver“. Gemeint war unsere Aktion beim Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren des LK Diepholz. 

Bei einer Auflage von ca.  80 000 Exemplaren eine schöne Werbung für unseren MFC.

 

Der Artikel in der Zeitschrift wurde etwas gekürzt. Hier der vollständige Artikel. 

Zusammen den Modellflug feiern und andere Menschen dafür begeistern, das war das Motto des „Tags des Modellflug“ vom 9. Juni 2019. 

Wir vom MFC Barver e.V. haben diesen Tag nicht verschlafen, wir haben ihn nur um 4 Wochen verschoben und dafür eine ganze Woche daraus gemacht. Denn in diesem Jahr bot sich für unseren Modellflugverein ein ganz besonderes Ereignis!

Das jährlich wechselnde Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Diepholz (www.zeltlager-2019.de) fand in diesem Jahr vom 06. bis zum 14. Juli in unserer Gemeinde in Barver statt. Eine wunderbare Gelegenheit unser schönes Hobby einer großen Gemeinschaft von ca. 1400 Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren und 470 Betreuer zu präsentieren. Hinzu kam, dass das Motto des Zeltlagers der Mondflug von 1969 war. Ein Grund mehr dabei zu sein. Schnell war klar, da machen wir mit!

Aber „nur“ mit einem Info-Stand an dieser Großveranstaltung teilzunehmen erschien uns zu wenig. Deshalb nutzten wir die Gelegenheit in dem eigens dazu bereit gestellten Workshop-Zelt kleine Flieger zu bauen und nebenbei über unser schönes Hobby zu informieren. Im Schnitt betreuten drei Teamkollegen Tag für Tag von 10:00 bis 18:00 Uhr zwei bis sechs „Jungmodellbauer/innen“. Was sich als schwieriges Unterfangen herausstellte, denn es gab mehr Interessenten als wir betreuen konnten. Zur Auswahl standen Wurfgleiter aus Balsaholz, kleine Holz-Hubschrauber, Segler oder aber der beliebte fliegende Hund aus Depron. Zur Erholung blieb uns eigentlich nur die Mittagspause, denn die Kids standen teilweise Schlange. So wurden ca. 250 kleine Flieger in dieser Woche zusammengebaut und ausprobiert. Hier und da gab es auf dem Gelände immer mal wieder die kleinen Wurfgleiter zu sehen und so blieb es nicht aus, dass der ein oder andere Flieger noch einmal zur Reparatur in den Workshop-Hangar musste.

  

Eigentlich sollte zur Vorbereitung für das Lehrer-Schüler-Fliegen am 13.07. parallel am Flugsimulator geübt werden. Das war aber bei dem Aufkommen an Bastlern schlichtweg nicht zu leisten.                                                             

Für das „begleitete“ Fliegen stand uns der vorhandene Sport- und Übungsplatz zur Verfügung. Im Vorfeld hatten wir die Veranstaltung beim „Verband“ angemeldet und alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Um 14 Uhr ging es auch hier mit einer „Warteschlange“ los.

Das diesjährige Kreiszeltlager stand unter dem Motto „Mondlandung“.   Wikipedia bezeichnet im Rahmen der Raumfahrt unter dem Begriff Mondlandung  eine kontrollierte Landung eines von Menschen hergestellten Flugkörpers (Lander) auf dem Erdtrabanten Mond.

Dem MFC Team stand an diesem Tag zwar „nur“ die Erde zur Verfügung, aber dafür sind die Flugkörper (sprich Flugmodelle) wiederum von Menschenhand hergestellt.  Einen „kontrollierten “ Flug, geschweige denn eine kontrollierte Landung war beim Lehrer- Schüler-Fliegen für die Piloten des MFC-Teams allerdings eine echte Herausforderung. Die jungen Pilotenanwärter/innen ließen nichts unversucht, um jede mögliche Stellung der Steuerknüppel auszuprobieren. 


In der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr konnten wir ca. 60 Schüler/innen fliegerisch unser Hobby näher bringen. Es war zwar anstrengend, aber allen hat es gefallen und wir hatten zusammen viel Spaß. Eine wirklich schöne und gelungene Veranstaltung.

Im Namen der Jungendlichen und des MFC Barver e.V. möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Helfern,  dem DMFV, sowie den Firmen UHU, Lindinger, Hacker und FREAKWARE bedanken! Ohne ihre Unterstützung wäre die große Aktion für uns nicht möglich gewesen.

 

R.R.